top of page

Fußballfest und ein sechswöchiger Kater

Türk Gücü Friedberg blickt zurück auf das erfolgreichste Jahr der bisherigen Vereinsgeschichte - beginnend heute mit den Monaten Januar bis April:

 

 

Von Platz drei startet unser Hessenliga-Team in den ersten Spieltag nach der Winterpause. 7 Punkte fehlen zu diesem Zeitpunkt auf Spitzenreiter Eintracht Frankfurt U21, vier zum Relegationsplatz, den der FC Gießen belegt.

 

Nachdem die Vorbereitung mit nur einem Sieg aus vier Testspielen unbefriedigend verlaufen war, ist die Mannschaft zum Ligastart hellwach: In Waldgirmes siegt man 2:1, Weidenhausen wird zuhause mit 5:1 deklassiert (drei Tore Noah Michel) und in Alzenau erkämpft das Team immerhin ein torloses Remis.

 

Am 18. März kommt es zu einem besonderen Abend auf dem Burgfeld: Unsere Mannschaft empfängt die U21 der Eintracht. Die fast 2.000 Zuschauer erleben ein Fußballfest: Einen 0:1-Rückstand drehen Reljic und Yikilmaz in ein 2:1 (46.), die Eintracht gleicht kurz darauf wieder aus. Nach 73 Minuten bringt Noah Michel unsere Farben erneut in Front und diesmal gelingt es, den Vorsprung zu halten. Alija Izberovic besorgt in der Nachspielzeit sogar noch den 4:2-Endstand.

 

Zu diesem Zeitpunkt reifen leise Regionalliga-Träume in der TGF-Familie, Unterlagen werden vorbereitet, erste Gespräche für ein Ausweichstadion geführt.

 

Die Mannschaft spielt in der Folge allerdings leider nicht mehr mit: Unmittelbar nach dem Eintracht-Triumph kommt es zum Bruch im Spiel, in den nächsten 6 Ligaspielen gibt es keinen Sieg. Ende April sind die Aufstiegshoffnungen passé - nach 33 Spieltagen beträgt der Rückstand zu den weiterhin zweitplatzierten Gießenern 12 Punkte. Die Verhandlungen bzgl. des Stadions werden nicht fortgeführt - eine Entscheidung, die man später noch bereuen sollte.

 

Mit viel Mühe gelingt immerhin der erneute Einzug ins Kreispokalfinale. Beim FC Karben markiert Peter Jost das goldene Tor zum 2:1 (73.).

 

Witterungsbedingt muss unsere zweite Mannschaft bis zum 19. März warten, ehe es in der Kreisoberliga weitergeht. Entsprechend hart ist das Programm der nächsten Wochen und sportlich läuft es überhaupt nicht: Nur 3 Punkte aus 7 Spielen lassen unser Team in die untere Tabellenhälfte abstürzen. Der Befreiungsschlag gelingt am 30.4. mit einem 6:0 beim VfB Friedberg, Kodai Hayashi erzielt dabei drei Treffer.

 

Eine bedeutende Bekanntmachung gibt es am 23. Februar: Unsere Jugendabteilung geht eine Kooperation mit Blau-Gelb Friedberg ein, später sollte sich noch der FSV Dorheim anschließen. Der Name des Projektes: JSG Kreisstädter.

 

Fortsetzung folgt.



376 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page