top of page

Jahresrückblick Januar-März




Enttäuschende Hinrunde, Abstiegssorgen. Das TGF-Jahr 2022 hätte sorgenfreier starten können. Vor der Brust der TGF-Truppe standen zwölf wichtige Spiele gegen den Abstieg. Nun kommen wir aber erst zur Personalsituation. Nach Auswertung der Hinrunde holte man mit Masih Saighani einen gestandenen Innenverteidiger, der die nötige Sicherheit in den hinteren Reihen geben soll. Zudem kam Kamil Yikilmaz vom Gruppenligisten Spvgg. 03 Fechenheim für die Außen, um die Offensive zu bereichern. Die Vorbereitungsphase hat ergebnistechnisch alles andere als gut ausgesehen. Nach dem Sieg bei Vatanspor Aschaffenburg gab es hintereinander drei Niederlagen gegen die Verbandsligisten aus Marburg, Steinbach und Darmstadt. So ging man mit großen Fragezeichen im Kopf in das Hessenpokal-Achtelfinale in Fernwald. Das gleichzeitig erste Pflichtspiel des Jahres startete am 26.Februar mit einem Hessenpokal in Fernwald, wo wir als „den Drittliga-Bezwinger“ auftraten. Die 1:2-Niederlage führte dann zum Ausscheiden im Hessenpokal. Haarsträubend war die Chancenverwertung, die ungenutzt blieben. Schließlich folgten im März die Spiele der Abstiegsrunde, wo wir einen guten Start hinlegen und die Abstiegssorgen vorzeitig beseitigen wollten. Den Beginn machten wir in Alzenau, wo wir die Partie unglücklich mit 2:3 verloren und dies gleichzeitig zum Rücktritt des Trainers Carsten Weber führte. Internimsweise übernahm Co-Trainer Robert Cue im Heimspiel gegen Steinbach, welches ebenfalls dramatisch nach einer 2:0-Führung mit 2:4 verloren wurde. Anschließend wurde unser aktueller Coach Enis Dzihic als neuer Trainer veröffentlicht, dieser begann dann im nächsten wichtigen Auswärtsspiel in Hanau. Dort und anschließend gegen Baunatal holte man jeweils einen Punkt, dass uns eigentlich nicht weiterbrachte, jedoch sah man positive Veränderungen im Spiel, die dann für den kommenden Monat April Hoffnungen machte.



20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yorumlar


bottom of page